Ablauf des Gaswechsel

Der Gastarifwechsel ist vollkommen kostenlos und läuft in der Regel problemlos ab.
Um den Gastarif zu wechseln, ist lediglich ein Wechselantrag auszufüllen, welchen Sie nach einem Gastarifvergleich bei dem gewünschten Gasversorger finden.

Füllen Sie diesen einfach online oder schriftlich aus und senden ihn an zurück. Damit wird dieser in der Regel gleichzeitig beauftragt, die Kündigung beim alten Versorger einzureichen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird der Vertrag dann gekündigt. Beachtet werden muss allerdings, dass es beispielweise Verträge gibt, welche nicht kurzfristig kündbar sind, so dass beispielsweise eine versäumte Kündigungsfrist weitere 6 Monate zu einer Verlängerung des alten Vertrages führt. Ausnahmen bestehen auch bei Sonderkündigungsrechten durch Preiserhöhungen.

Ausfüllen des Wechselformulars:
Achten Sie beim Ausfüllen des Wechselformulars darauf, dass der Antragsteller mit dem Vertragspartner des Vorversorgers identisch ist. Anderenfalls kann es zu Verzögerungen bei der Kündigung des Vorversorgers kommen.

Bitte achten Sie darauf, das Formular bei schriftlicher Bestätigung an allen gekennzeichneten Stellen zu unterschreiben. Anträge mit fehlenden Unterschriften können leider nicht bearbeitet werden.

Neben Ihren persönlichen Daten wie Anschrift und Geburtsdatum benötigt Ihr neuer Gasversorger auch Angaben über Ihren Vorversorger (entfällt bei Umzug), Ihre Zählernummer und Ihren Zählerstand.

Ihre Kundennummer (häufig auch Vertragskontonummer genannt) bei Ihrem derzeitigen Versorger finden Sie auf Ihrer letzten Jahresabrechnung. Manche Anbieter bezeichnen die Kundennummer auch als Vertragskontonummer.

Die Zählernummer finden Sie ebenfalls auf ihrer letzten Rechnung. Alternativ können Sie Zählernummer und Zählerstand auch direkt von Ihrem Gaszähler ablesen:

Wer darf den Gasanbieter wechseln?
Jeder von euch kann wechseln, insofern ihr einen eigenen Gaszähler in eurem Haus oder eurer Wohnung habt und in einem direkten Vertragsverhältnis mit einem Gasanbieter steht. Wenn der Vermieter die Energiekosten allerdings auf die Mieter aufteilen kann, seid ihr als Mieter nicht befugt, einen Anbieterwechsel durchzuführen

Wann sollte ich einen Gasanbieterwechsel in Erwägung ziehen?
Ihr als Verbraucher habt das Recht, euch selbst für einen günstigen Gastarif zu entscheiden. Mit Hilfe eines Gastarifvergleich ist dies schnell und einfach möglich, denn mit nur wenigen Angaben eurerseits werden die verschiedenen Gasanbieter und deren Tarife gegenübergestellt und so eine Auflistung günstiger Gastarife generiert. So kann bei einem steigenden Gaspreis eine preiswertere Variante gefunden werden, welche euch natürlich unnötige Kosten spart.
Sie haben noch Fragen ? – Hier gehts zu den FAQ